Im nächsten Jahr wird von Google eine Rankingfaktoren-Umstellung vorgenommen. Damit wird dem User Experience ein höherer Stellewert eingeräumt. Diverse Faktoren werden in der sogenannten Page Experience vereint. Hierunter fällt auch der Core Web Vitals.

Für die Rankings seitens Google wird die User Experience der Webseiten eine deutlich wichtigere Rolle erhalten als ihr bisher zu Teil wurde. Zuvor herrschten Rankingfaktoren wie HTTPS, Mobilfreundlichkeit und Ladezeiten. Diese und weitere verschiedene User Experience-Faktoren werden zeitnah unter dem Sammelbegriff Page Experience Zusammengefasst, welche einen entscheidenden Einfluss auf das Ranking nehmen. Geplant wurde die Änderung von Google für das Jahr 2021, wie sie selbst in einem Blogpost bekannt geben.

Neue Bestandteile der Page Experience werden neben dem Safe Browsing, HTTPS, Mobilfreundlichkeit und dem Fehlen von Intersitials, einige neue Core Web Vitals sein.
Hier eine Aufstellung der neuen Bestandteile der Page Experience:

  • Core Web Vitals: Loading, Interactivity und Visual Stability
  • Mobilfreundlichkeit
  • Safe Browsing
  • No intrusive Intersitials
  • HTTPS

Die Qualität der Inhalte sollte weiterhin Vorrangig bleiben, wenn es um das Ranking geht, verkündet Google. Damit können weiterhin Webseiten mit guten bis sehr guten Inhalten eine der vordersten Plätze belegen, auch wenn die User Experience schlechter ausfällt wie auf den Seiten mit schlechteren inhaltlicher Qualität.

Die Bestandteile der Page Experience werden von Google auf jährlicher Ebene kontrolliert und wenn notwendig auch angepasst. SEO Glenn Gabe erfuhr in einem direkten Gespräch mit Google, dass die Bewertung der Page Experience auf der Seitenebene erfolgt. So ist es Beispielsweise auch bei der HTTPS und der Mobilfreundlichkeit der Fall. Dennoch ist derzeit noch unklar wie stark eine solche Gewichtung ausfällt.

Derzeit besteht kein dringender Handlungs- und Anpassungsbedarf

Der neue Rankingfaktor wird erst im folgenden Jahr zur Anwendung kommen. Zuvor informiert Google bereits sechs Monate vor dem Start darüber. Deswegen besteht derzeit kein dringender Handlungsbedarf. Es schadet allerdings keineswegs sich vorab schon einmal die Werte der Core Web Vitals anzusehen und für die eigene Webeseite zu testen. Die Kennzahlen für einen Test stehen sowohl in Lighthouse und Webpagetest.org als auch in Google PageSpeed Insights und Google Search Console zur Verfügung.

Für Schlagzeilen kein AMP mehr notwendig

Im Zusammenhang mit den Ranking Update kündigte Google zudem an, dass AMP für eine Darstellung in den Schlagzeilen bei der mobilen Suche (Top Stories) keinerlei Voraussetzung mehr sein werden. In Gegenzug werden die Page Experience-Faktoren in der Zukunft eine Rolle bei dieser Auswahl spielen. Hierfür wird es jedoch keinen bestimmten und vorgegebenen Mindestwert geben.
Google hatte die Erfordernis der AMP für Schlagzeilen für Meldungen welche sich auf das Corona-Virus beziehen, zurückgezogen.

Jetzt Artikel Liken

Auf facebook teilen
Share on Facebook
Auf twitter teilen
Share on Twitter
Auf linkedin teilen
Share on Linkdin
Auf pinterest teilen
Share on Pinterest
de_DEGerman

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen.