Follow our social media
Fragen? Rufe uns an!

Wir melden uns in der Regel innerhalb 24 Stunden zurück. Bitte beachte unsere Öffnungszeiten.

Der Unterschied zwischen SEO & SEA

SEO und SEA verfolgen dasselbe Ziel [Mehr Traffic und Reichweite], unterscheiden sich jedoch grundlegend. Während eine gute Suchmaschinenoptimierung meistens sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und man sehr viele Fehler machen kann, braucht man für SEA meistens nur wenige Minuten und ist deutlich einfacher einzurichten. Allerdings profitiert man sehr lange von einer guten Suchmaschinenoptimierung, während man von SEA nur solange profitiert wie die Ad geschaltet wird.

Des Weiteren kann man eine SEO-Optimierung völlig kostenfrei vornehmen, anders als bei einer SEA Ad Kampagne. Man kann es eigentlich mit mieten und kaufen vergleichen. Während man sich bei SEO sozusagen seinen eigenen „Traffic Generator“ baut/kauft und ihn „besitzt“, mietet man sich bei SEA nur den „Traffic Generator“ für ein regelmäßiges Werbebudget. Zahlt man dieses nicht mehr, wird die Anzeige dementsprechend auch nicht mehr geschaltet und man verschwindet von der Spitze. Halten wir also fest, SEA ist der schnelle Kauf, der kurzfristig durch Werbebudget Conversions einbringt, während SEO sozusagen eine Investition für die Zukunft ist. Beides hat also Vor- und Nachteile.

SEO oder SEA

SEO & SEA effektiv kombinieren

Jedoch sollte man sich nicht gleich für Eines entscheiden und das Andere ausschließen. Denn beide verfolgen auf unterschiedlicher Art und Weise dasselbe Ziel. Beides dient zum Generieren von Traffic und Conversions. Der potenzielle Kunde soll die Webseite finden, besuchen und im besten Fall einen Kauf abschließen. Da SEO ein sicherer langfristiger Prozess ist und SEA sofort auf Knopfdruck funktioniert, ist eine Kombination aus beidem die perfekte Vorangehens Weise, um mehr Traffic und Conversions zu generieren.

Am Anfang sollte man auf SEA zurückgreifen, um somit eine gute Basis für SEO zu schaffen. Wichtig hierbei ist, dass man sich bei SEA schon auf gewisse Keywords bezieht, auf die man später bei SEO zurückgreifen kann. Denn nur so kannst du am Anfang und langfristig in der gleichen Nische gefunden werden.

Geschäftspartner

SEO & SEA Fazit

Letzten Endes schließen sich SEO und SEA also nicht gemeinsam aus, ganz im Gegenteil. Das große gemeinsame Ziel der beiden ist es nicht nur Klicks und Conversions wie z.B. Käufe oder Aufträge zu generieren, sondern sich im Duo auch einander zu ergänzen.

Während man am Anfang von SEA sehr profitieren kann und eine gute Startposition hat, schafft man sich mit SEO ein langfristig stabiles Ranking in der Nische. Es ist also nicht immer nur entweder oder, sondern es kommt ganz darauf an welche Prioritäten man sich gesetzt hat und ob überhaupt eine Optimierung nötig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

logo-big-sahu-white-darkgreen

Du bist Kunde der SAHU MEDIA? Dann gelangst du hier zum Service-Portal:

Follow Us